Durch Anklicken von „Allen Cookies zustimmen“ erlauben Sie, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden, damit die Navigation und Analyse der Seitenbenutzung verbessert und Marketingaktivitäten unterstützt werden. Sehen Sie sich unsere Datenschutzerklärung für mehr Informationen an.

Über die Organisation.

Über die Organisation.

Drei afrikanische Jungen, die ein weißes Blatt Papier halten, auf dem das Zeichen der Organisation mit dem Text „Barmherzigkeit“ zu sehen ist.

VISION

Was bedeutet uns Barmherzigkeit?

Was bedeutet uns Barm-herzigkeit?

Mit diesem großen Wort – „Barmherzigkeit“ – vertritt die Organisation einen wichtigen Grundsatz des Christentums, sowie aller anderen Weltreligionen und der allgemeinen Ethik. Grundsätzlich bedeutet „Barmherzigkeit“ für uns, gute humane Werte in unserer Gesellschaft zu erhalten und zu fördern.

Unsere Vision ist eine moderne Welt mit humanen Werten: Eine Welt, in der die Not anderer nicht einfach übersehen wird, sondern Menschen bereit sind, einen kleinen Beitrag zu leisten und Bedürftigen zu helfen.

Unser Selbstverständnis

Unser Selbstver-ständnis

Mit „Barmherzigkeit“ setzen wir ein deutliches Zeichen gegen die Rivalität und den Egoismus unserer modernen Welt. Wir sind gegen die Eigennützigkeit in unserer Gesellschaft und gegen die zunehmende Spaltung in „reich“ und „arm“. Wir wollen, dass jeder Mensch eine Chance auf ein Leben in Würde hat.

Deshalb bekennen wir uns zu guten humanen Werten. Wir zeigen, dass „Barmherzigkeit“ auch heute noch etwas gilt. Dank der Hingabe und Hilfsbereitschaft unserer Spenderinnen und Spender, bildet „Barmherzigkeit“ einen Hort der Menschlichkeit. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Ärmsten Gehör finden und Hilfe erhalten.

Die Organisation Barmherzigkeit ist ihrem Namen „treu“. Welche Werte sind Ihnen wichtig: Verantwortung, Respekt, Loyalität? Schreiben Sie uns und zeigen Sie, dass Sie Ihre Werte bewahren, indem Sie armen Menschen helfen.

Unsere Grundsätze

Rotes Icon einer Hand die auf drei zählt.

„Barmherzigkeit“ hilft schnell und unbürokratisch, wo immer Menschen Not leiden.

Rotes Icon eines Herzes.

„Barmherzigkeit“ unterstützt ohne ideologische, nationale oder religiöse Vorbehalte.

Rotes Icon eines Auges.

„Barmherzigkeit“ überprüft regelmäßig den effizienten Einsatz der Spendengelder.

Barmherzigkeit bedeutet:
Humane Werte
für die moderne Welt.

TEAM

Im Auftrag der Barmherzigkeit.

Im Auftrag
der Barm-herzigkeit.

Es ist ein kleines, aber effektives Team, das für „Barmherzigkeit“ eintritt. Zusammen mit unseren Partnerinnen und Dienstleistern arbeiten wir voller Leidenschaft daran, dringend benötigte Hilfe in alle Welt zu bringen. Unser Auftrag ist es, diese Hilfe zu finanzieren, zu organisieren und unsere Mitmenschen zur Mithilfe zu bewegen.

Das Foto zeigt Fritz Harms in weißem Hemd und dunkelgrünem Pullover auf einem Sofa sitzend neben Pater Brendan Carr. Die beiden sprechen ernst miteinander, während Pate Brendan Carr in ein Dokument blickt, das er in Händen hält.

Vereinsvorstand Fritz Harms mit Pater Brendan Carr.

Interview mit Pater Brendan Carr

Portraitfoto von Pater Brendan Carr.

Pater Brendan Carr ist unser erfahrener Brückenbauer zu zahlreichen Projekten vor Ort. Er kennt die Bedürfnisse der Ärmsten. Viele Jahre war er als Missionar des Spiritaner-Ordens in Afrika. Heute stehen er und sein Team in engem Kontakt zu vielen kirchlichen und nichtkirchlichen Einrichtungen, direkt in den Krisengebieten. Der Pater unterstützt sie mit Geld, Gütern und wertvollem Know-How.

Hier spricht er über seine Arbeit mit „Barmherzigkeit“.

PROFIL

Hilfe aus vier Ländern.

Hilfe aus vier Ländern.

Die Organisation Barmherzigkeit ist heute vor allem im deutschsprachigen Raum aktiv. Unsere vier voneinander unabhängigen Organisationen helfen mit vereinten Kräften aus Irland, Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dabei setzen wir auf die Effizienz einer kleinen Verwaltung, auf ein ausgeklügeltes internes Kontrollsystem, auf die Synergie-Effekte unserer vier Standorte und vor allem auf die jahrzehntelange Erfahrung unserer Mitarbeitenden.

Eine Infografik, wie sich die vier Vereine strukturell verbinden. Zum Zentrum, in dem die Bildmarke des Vereines zu sehen ist (eine rote Weltkugel mit dem Schriftzug WORLD MERCY FUND und BARMHERIGKEIT). Darum sortieren sich die folgenden Vereine gleichmässig: DEUTSCHLAND WMF Barmherzigkeit e. V., ÖSTERREICH Barmherzigkeit International, IRLAND World Mercy Fund International Ltd. und SCHWEIZ Verein Barmherzigkeit.Eine Infografik, wie sich die vier Vereine strukturell verbinden. Zum Zentrum, in dem die Bildmarke des Vereines zu sehen ist (eine rote Weltkugel mit dem Schriftzug WORLD MERCY FUND und BARMHERIGKEIT). Darum sortieren sich die folgenden Vereine gleichmässig: DEUTSCHLAND WMF Barmherzigkeit e. V., ÖSTERREICH Barmherzigkeit International, IRLAND World Mercy Fund International Ltd. und SCHWEIZ Verein Barmherzigkeit.

HISTORIE

Bewegt und bewegend seit über 50 Jahren.

Historische Schwarz-Weiß-Abbildung des Organisationsgründers Pater Thomas Rooney zusammen mit Barbara und Frank Sinatra in Abendgarderobe.

Pionier der humanitären Hilfe: Pater Thomas Rooney (links) gründete den World Mercy Fund in den USA 1969 mit prominenter Unterstützung, u. a. durch Barbara und Frank Sinatra.

Bewegt und bewegend seit über 50 Jahren.

„World Mercy Fund“ (1969) und „Barmherzigkeit“ (1982), sind in einer Zeit großer Hungersnöte und verheerender Epidemien entstanden. Seit dieser Zeit haben sich Pater Thomas Rooney, seine Nachfolger und ihre Teams in USA, Irland, Österreich, Deutschland und der Schweiz für die Hilfe der Ärmsten eingesetzt. Sie haben unzähligen Menschen in Not geholfen und ihren Teil dazu beigetragen, das Leben in aller Welt zu verbessern.

Pater Thomas Rooney und Frank Sinatra.

Sehen Sie die Entstehungsgeschichte von „World Mercy Fund – Barmherzigkeit“ bis zum tragischen Tod unseres einzigartigen Gründers „Father Tom“. (Fernsehbeitrag auf Englisch von 1987)

Standbild Video.

Bevor wir Ihnen Vimeo- oder YouTube-Videos anzeigen können, müssen wir Sie darüber informieren, dass mit dem Anzeigen der Videos Daten an diese Anbieter gesendet werden können. Infos zum Datenschutz.

PARTNERSCHAFTEN

Helfen mit vereinten Kräften.

Helfen mit vereinten Kräften.

„Barmherzigkeit“ arbeitet direkt mit zahlreichen humanitären Einrichtungen und einigen vertrauenswürdigen Partnerorganisationen zusammen, die uns seit vielen Jahren persönlich bekannt sind. Auf diese Weise können wir schnell und direkt helfen, wo unsere Hilfe besonders dringend benötigt wird. Zugleich stellen wir sicher, dass Spendengelder effektiv eingesetzt werden, und profitieren von den erweiterten Fähigkeiten und Erfahrungen unserer Partnerorganisationen.

Gruppenbild mit europäischen und afrikanischen Helfern vor dem noch leeren Lastenregal einer neuen Lagerhalle und dem Transparent der Organisation „Barmherzigkeit“.

Auswahl unserer Partnerorganisationen:

Auswahl
unserer Partner-
organisationen:

Eine feierliche Gruppe von Priestern und Kirchenmitgliedern mit unterschiedlicher Hautfarbe versammeln sich vor einer afrikanischen Kirche.

Congregation of the Holy Spirit (Spiritaner)

In den Hilfsländern arbeiten wir mit zahlreichen humanitären Einrichtungen direkt vor Ort zusammen. Viele sind Teil des weltweit aktiven Spiritaner-Ordens und werden von Ordensschwestern und Priestern betrieben, die wir gemeinsam mit Pater Brendan Carr auswählen und betreuen. Sie führen die Projekte verantwortungsvoll durch und erstatten uns regelmäßig Bericht über den jeweiligen Verlauf. Die Projektverantwortlichen sind in den lokalen Strukturen des jeweiligen Landes optimal integriert. Dadurch sind sie in der Lage, besonders schnell und direkt zu helfen. Mehr Informationen: spiritan.ie

Gesundes Afrika e.V.

Gesundes Afrika ist vielen noch unter dem Namen „Amref Deutschland“ oder „Amref Flying Doctors“ bekannt. Die Partnerorganisation von Barmherzigkeit ist seit 1963 auf die Verbesserung der Gesundheitsversorgung von Menschen in Afrika spezialisiert. Gemeinsam versorgten wir beispielsweise Binnengeflüchtete in Somalia, unterstützten HIV-erkrankte Kinder in Ruanda und in Südafrika errichten wir grundlegende sanitäre Einrichtungen zur Eindämmung von Covid-19. Mehr Informationen: gesundesafrika.de

Foto des Vereins Gesundes Afrika e. V. – WMF Barmherzigkeit e. V. Partner-Organisation. Ein Kind mit Augenkrankheit.

Bon Secours Kamerun e.V.

Bon Secours ist seit über 10 Jahren in Kamerun aktiv und hat funktionierende Strukturen aufgebaut, die die medizinische Versorgung des Landes effektiv voranbringen. Die Organisation verfügt über ausgezeichnete Landeskenntnis, wichtige Kontakte und das nötige Know-How, um Spezialgüter erfolgreich ins Land zu bringen, medizinisches Personal auszubilden und Menschen vor Ort eine Vision mitzugeben, die ihre Situation langfristig verbessern wollen. Mehr Informationen: bon-secours.de

Ein afrikanischer Arzt hält ein Röntgenbild ins Sonnenlicht, um es besser zu sehen. Im Hintergrund eine schäbige Holzhütte.

Medical Network Cameroon

Das Medical Network Cameroon ist eine Plattform für Organisationen aus Deutschland und der Schweiz, die sich gemeinsam für eine Verbesserung der medizinischen Versorgung in Kamerun einsetzen. Das Partnernetzwerk koordiniert Beschaffung, Transport und Verteilung von Medizintechnik sowie Krankenhausbedarf und organisiert die Aus- und Weiterbildung medizinischen Personals durch europäische Ärzteteams. Mehr Informationen: medical-network-cameroon.org

Gruppenbild mit europäischen und afrikanischen Helfern vor dem noch leeren Lastenregal einer neuen Lagerhalle und dem Transparent der Organisation „Barmherzigkeit“.

KamerunGo!

KamerunGO! und die Kameruner Organisation, Hope and Life Cameroun, sind unsere Partner bei der Entwicklung der ländlichen kleinen Gemeinde Bekoko, nahe der Hafenstadt Duala in Kamerun. Gemeinsam haben wir das erste Krankenhaus in einem Umkreis von etwa 50 Kilometern errichtet, ausgestattet und in Betrieb genommen. Wir haben eine Lagerhalle zur Verteilung von Sachspenden in ganz Kamerun erbaut. Und wir haben die Unterstützung der mittellosen kleinen Gemeindeschule initiiert. Mehr Informationen: kamerungo.org

Anzeigetafel der Krankenstation „Hope and Life Cameroun“ vor Palmen und Holzbaracken.

Augenhilfe Afrika e.V.

Nach wie vor verlieren viele Menschen in Afrika ihr Augenlicht. Schuld daran sind zumeist Krankheiten, wie die gefährliche Flussblindheit, unzureichende hygienische Bedingungen und mangelnde medizinische Versorgung. Gemeinsam mit Augenhilfe Afrika richten wir derzeit ein modernes Retina-Zentrum für eine Augenklinik in Kamerun ein und wir fördern den Betrieb einer mobilen Augenklinik, mit der in entlegenen ländlichen Regionen Kameruns die unterversorgte Bevölkerung augenärztlich betreut wird. Mehr Informationen: augenhilfe-afrika.de

Ein älterer Afrikaner mit blauem Kittel und Stoffhaube trägt eine notdürftig reparierte Brille schief auf dem Gesicht.

ANPSC Senegal

Die Organisation ANPSC Senegal befindet sich in einem Land Afrikas, das heftig von Armut und Unterernährung betroffen ist. Seit vielen Jahren unterstützen wir maßgeblich den Betrieb von 75 Gesundheitsposten in ganz Senegal. Sie sorgen auch in entlegenen Regionen dafür, dass unterernährte Kinder Notnahrung bekommen und erkrankte oder verletzte Menschen versorgt werden. Mehr Informationen: anpscs.org

Gruppenbild afrikanischer Krankenschwestern in weißer Ordenstracht.
Abbildung eines Notruf-Magazin-Titels.

Unser „Notruf!“
Seit vielen Jahren liefert er interessante und bewegende Informationen über aktuelle Hilfsprojekte unserer Organisation.

INFOBRIEFE

So informieren wir.

So informieren wir.

Ein Teil unserer Mission sieht vor, dass wir unsere Mitmenschen informieren und zum Mithelfen bewegen. Deshalb versenden wir in regelmäßigen Abständen Briefe, die unsere kleine, informative „Notruf!“-Beilage enthalten. Die Briefsendungen informieren über die Situation einer aktuellen Krisenregion, die Notlage von Bedürftigen und ihren jeweiligen Hilfsbedarf. Sie dienen unseren Spenderinnen und Spendern als Anhaltspunkt, jeweils eine angemessene Spende zu tätigen und diesen armen Menschen in ihrer Not zu helfen.

Sehen Sie hier einige Ansichtsexemplare des „Notruf!“ aus den letzten Jahren.

Auszeichnung für besondere Menschen.

WMF Barmherzigkeit e. V. Urkunde zur Auszeichnung besonderer Menschen.

Jedes Jahr erhalten Spenderinnen und Spender, die sich besonders hilfsbereit gezeigt haben, ein Exemplar unserer persönlichen Ehrenurkunde. Bedürftige Menschen in aller Welt danken Ihnen für Ihre außergewöhnliche Großzügigkeit.

TRANSPARENZ

Transparenz schafft Vertrauen.

Transparenz schafft Vertrauen.

WMF Barmherzigkeit e.V. will einen grundlegenden Standard für Transparenz erfüllen. Deshalb haben wir die Selbstverpflichtung der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft“ unterschrieben und veröffentlichen die relevanten Informationen hier auf unserer Website.

Helfen Sie
uns helfen.

Helfen Sie uns helfen.